Dock-Art

| 2.000 m² Graffiti-Art im Hamburger Hafen. Das neue Hamburg und seine Partnerstädte. 

Im April 2001 wurde im Hamburger Hafen ein riesengroßes Kunst-Transparent aufgehängt: 2.000 m² Graffiti-Art an einer der populärsten Stellen der Hansestadt – am legendären Dock 10 von Blohm+Voss.

Zweieinhalb Jahre Vorbereitungszeit waren nötig, um die Idee eines gigantischen Dockbildes in die Tat umzusetzen. Als Vorlage diente ein 600 m² großes Wandbild, das unter der Leitung von getting-up von den zehn internationalen Graffitikünstlern, Darco, Stohead, Tasek, Daim, Peter Michalski, Loomit, Seak, Daddy Cool, Toast und Vaine, binnen zwei Wochen an eine Lagerhalle in Hamburg-Bergedorf gesprüht wurde. Mit Hilfe des technischen Know-Hows der Hamburger PosterNetwork AG und der finanziellen Unterstützung der Firma Enterasys konnte dieses Motiv im Anschluss daran auf ein 2.000 m² großes Transparent übertragen werden.

Thematisch geht es auf dem Bild um „das neue Hamburg und seine Partnerstädte“. Ein riesiger Hamburg-Schriftzug mit vielen charakteristischen Wahrzeichen der Stadt steht im Zentrum der Illustration. Die acht Partnerstädte Chicago, Prag, Dresden, Marseille, St. Petersburg, Osaka, Shanghai und Leon in Nicaragua wurden ebenfalls mit eigenen Schriftzügen und typischen Motiven bedacht, wodurch der inhaltliche Schwerpunkt einer „vernetzten Welt durch moderne Medien“ nachvollziehbar herausgearbeitet wurde. 

Foto oben: Noshe
Courtesy: getting-up / PosterNetwork


getting-up © 2022 - all rights reserved | Impressum